Gestaltungsmöglichkeiten und Bildungsbeteiligung von Senioren
Internationales Seminar
24. September 2012 – Bologna, Italien

Das internationale Seminar „Gestaltungsmöglichkeiten und Bildungsbeteiligung von Senioren“ richtet sich an Kulturmanager, Akteure im Kulturbereich und Fachkräfte, an Ausbilder, Lehrer in der Erwachsenenbildung und Bildungsvermittler, an Forscher im Bereich Bildung, an Senioren und Fachkräfte im Bereich der Seniorenarbeit, aber auch an Gesetzgeber im Bereich Bildung, Kultur und Soziales. Organisiert wird das Seminar von Amitié und den Partnern des Projekts Aktive Senorinnen und Senioren lernen, lehren, kommunizieren und vermitteln (ASLECT) und findet am 24. September 2012 in Bologna statt.
Das Seminar gliedert sich in zwei Abschnitte: Vormittags wird den Teilnehmern (Experten-) Wissen vermittelt, während nachmittags in einem praxisorientierten Teil Auswirkungen und Perspektive der Unterstützungsempfänger analysiert werden. Bildungsexperten teilen ihre Fähigkeiten und Erfahrungen. Eine Exkursion ermöglicht einen noch detaillierteren Einblick in lokale Praktiken.
Im europäischen Jahr des „Aktiven Alterns und Solidarität zwischen Generationen“ sind sowohl Individuen als auch Institutionen dazu aufgefordert, aktives Altern zu unterstützen und die Beiträge anzuerkennen, die Senioren für die Gesellschaft leisten können. Was wäre zur Bildungsvermittlung für Senioren besser geeignet als kulturelle Einrichtungen – Museen, Büchereien, Einrichtungen für Darstellende Künste oder Kulturzentren? Akteure im Kulturbereich können vermehrt dazu beitragen, die gesellschaftliche Partizipation älterer Menschen zu fördern, Möglichkeiten des Lernens für Senioren zu entwickeln, aber diese auch im Bereich der Lehre und der Vermittlung von Wissen und Erfahrungen zu unterstützen. Im Seminar besteht die Möglichkeit, erfolgreiche Beispiele der guten Praxis in Bezug auf die Einbindung von Senioren in Kultur und Bildung einzubringen, sich über die Rolle der unterschiedlichen Interessensgruppen auszutauschen und Lösungsansätze zu entwickeln, um die Rolle von Akteuren im Kulturbereich als Kompetenzvermittler für Senioren und Gesellschaft zu stärken.
Wenn Sie weitere Information zum Programm und zur Rednerliste erhalten wollen, wenden Sie sich bitte an Roberto Righi von Amitié: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder Tel. 0039-051273173.

Senioren und Bildung – Welche Rolle fällt Kultureinrichtungen zu?
Internationales Seminar
8. November 2012, Bukarest, Rumänien

Das internationale Seminar „Senioren und Bildung – Welche Rolle fällt Kultureinrichtungen zu?“ richtet sich an Kulturmanager, Akteure im Kulturbereich und Fachkräfte, an Ausbilder, Lehrer in der Erwachsenenbildung und Bildungsvermittler, an Forscher im Bereich Bildung, an Senioren und Fachkräfte im Bereich der Seniorenarbeit, aber auch an Gesetzgeber im Bereich Bildung, Kultur und Soziales. Organisiert wird das Seminar vom „Center of Professional Training in Culture“ und den Partnern des Projekts Aktive Senorinnen und Senioren lernen, lehren, kommunizieren und vermitteln (ASLECT) und findet am 8. November 2012 in Bukarest statt.
Im europäischen Jahr des aktiven Alterns und der Solidarität zwischen Generationen sind sowohl Individuen als auch Institutionen dazu aufgefordert, aktives Altern zu unterstützen und die Beiträge anzuerkennen, die Senioren für die Gesellschaft leisten können. Was wäre zur Bildungsvermittlung für Senioren besser geeignet als kulturelle Einrichtungen – Museen, Büchereien, Einrichtungen für Darstellende Künste oder Kulturzentren? Akteure im Kulturbereich können vermehrt dazu beitragen, die gesellschaftliche Partizipation älterer Menschen zu fördern, Möglichkeiten des Lernens für Senioren zu entwickeln, aber diese auch im Bereich der Lehre und der Vermittlung von Wissen und Erfahrungen zu unterstützen. Im Seminar besteht die Möglichkeit, erfolgreiche Beispiele der guten Praxis in Bezug auf die Einbindung von Senioren in Kultur und Bildung einzubringen, sich über die Rolle der unterschiedlichen Interessensgruppen auszutauschen und Lösungsansätze zu entwickeln, um die Rolle von Akteuren im Kulturbereich als Kompetenzvermittler für Senioren und Gesellschaft zu stärken. Veranstaltungsort: Rumänische Nationalbibliothek, Bd. Unirii Nr. 22, Bukarest.
Haben Sie ein Projekt im Bereich Senioren, Bildung und Kultur und möchten es vorstellen? Melden Sie sich zu unserer Poster-Session am 30. September 2012 an.
Wenn Sie weitere Informationen zum Programm und zur Rednerliste erhalten möchten, wenden Sie sich bitte an Andreea Romeghe vom Center of Professional Trainer in Culture: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , tel.: (004)0788.905.030.